CIC 2014

Endlich nach unzähligen intensiven Proben und einem anstrengenden Probenwochenende (im schönen Franken), war es am 24. Mai endlich soweit: Chormäleon in Concert ? 15 Jahre Chormäleon, der Chor der DHBW Stuttgart. Für diesen Anlass wurde eine ganz besondere „Location“ auserwählt. Diesmal nicht wie sonst, im normalen Probenraum, sondern im obersten Stock des Gebäudes der Fakultät Sozialwesen mit einem überwältigendem Blick über Stuttgart.

1
Wie immer hatten wir uns einiges für unsere Gäste einfallen lassen, denn wir wären ja nicht Chormäleon, wenn wir nicht ein bisschen verrückt wären. So starteten wir das Konzert inmitten der Zuschauer mit dem Fruit Canon.

2

Es folgten spritzige Stücke wie „Just sing it“, aber auch eher melankolische Stücke wie ?Hey there Delilah?. So verzauberten die Frauen das Publikum mit „Mr. Sandman“ und die Herren der Schöpfung zeigten ihre Solidarität mit „Seid zur Freundschaft bereit“ aus dem Dschungelbuch.

3

Überhaupt gings es tierisch zu, da bei dem Dschungelbuch-Medley plötzlich ein Affe mitten im Chor stand oder eine übergroße Biene durch den Saal flog.

4

Gerade diese Dinge wie auch die spritzige und lustige Moderation führten zu einigen Lachern im Publikum. Wie immer durften in einem Chormäleon-Konzert jedoch auch ein paar Soli-Stücke einzelner Chormitglieder nicht fehlen, wie zum Beispiel das patriotische „One day more“ aus dem Musical Les Misérables oder das herzzerreisende Duett „All I ask of you“ aus dem Phantom der Oper.

5

Als kleines Highlight sang Chormäleon auch sein von ihrem Dirigenten Holger Heimsch ihm auf den Leib geschneidertes Stück „4 Chords“, das nicht nur ein Lied, sondern gleich 30 beinhaltet.
Als besondere Überraschung für die Chormitglieder, wurden langjährige Mitglieder für ihre lange Mitgliedschaft von dem Schwäbischen Chorverband geehrt und von ihren Mitsängern bejubelt.

6

Mit dem Finale aus dem Musical Tanz der Vampire verabschiedete sich Chormäleon von seinen Gästen und zum Bedauern vieler Sänger auch von dem Lied, das im nächsten Jahr aus dem Repertoire genommen wird.

7

Aber wie kaum zu erwarten forderten die begeisterten Gäste noch eine Zugabe, die Chormäleon natürlich gerne mit „Raise your glass“ gewährte und damit alle in einen feuchtfröhlichen Abend entließ.
Wir von Chormäleon können nur sagen, dass der Abend einfach bombastisch war und wir uns ganz, ganz herzlich bei unserer Band und allen Zuschauern

für die tolle Zeit bedanken.Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Mal Chormäleon in Concert!!

 

Comments are closed.